Termine
Geschichte
Kostproben
Der Vorstand
Chorleiter
ViceChorleiter
Presseberichte
Ereignisse
Gästebuch
Interessante Links
Interner Bereich
Administration
Kontakt und Beitritt
Impressum

Geschichte

Auf unsere Geschichte sind wir stolz.

Die Chorgemeinschaft Weiterstadt e.V. ist aus 2 Gesangvereinen hervorgegangen. Der „Germania“, gegründet 1891, und dem „Arbeitergesangverein Sängerbund“, gegründet 1903.

Arbeitervereine waren dem damaligen wilhelminischen Staat ein Dorn im Auge, und so war es ein erklärtes Ziel, die Tätigkeit dieser Vereine lahm zu legen, indem Staatsbediensteten verboten wurde, in diesen Vereinen tätig zu sein. Dies galt natürlich auch für Lehrer, welche meist die Dirigenten waren. Mit viel Umsicht und Zusammenhalt wurde die schwierige Anfangsphase überwunden und nach dem Ersten Weltkrieg in den sogenannten „Goldenen Zwanzigern“ begann die Blütezeit der beiden Gesangvereine.

Jäh endete dieser Aufschwung als im Jahre 1933 der Arbeitergesangverein aufgelöst und sein Vermögen beschlagnahmt wurde. Viele der Sänger wechselten zur „Germania“, welche weiterhin bestehen durfte. Im Zweiten Weltkrieg schließlich kam die Sängertätigkeit zum Erliegen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg  waren die Besatzungsmächte bereit unter besonderen Bedingungen Neugründungen von Vereinen zuzulassen.

Viele ehemalige Mitglieder beider Gesangvereine bildeten die Abteilung Sänger der Sport- und Kulturgemeinschaft Weiterstadt. Im Jahre 1950 schließlich gründete sich die Chorgemeinschaft Weiterstadt als eigenständiger Verein, eine Folge der jahrelangen erfolgreichen Partnerschaft beider Vereine und dem Willen gemeinsam Kulturarbeit in Weiterstadt aufzubauen.

Nach den Entbehrungen des Krieges und der Nachkriegszeit kam eine regelrechte Singbegeisterung auf.  Die Mitgliederzahl stieg gewaltig an.  Zeitweise gab es 120 Aktive im Männerchor.  Ein Knabenchor ( später Kinderchor ) bestand ebenfalls.

Im Jahre 1955 wurde ein Frauenchor gegründet.  Die Chorgemeinschaft Weiterstadt in ihrer heutigen Form war entstanden.

Von jeher war es den Mitgliedern der Chorgemeinschaft Weiterstadt ein Anliegen, durch kontinuierliche Chorarbeit anspruchsvolles Repertoire nach außen zu tragen. Die Art der erarbeiteten Literatur schwankte natürlich mit dem Zeitgeist und den jeweiligen Chorleitern.

Wie groß die Stabilität in der Chorarbeit ist, zeigt sich wahrscheinlich auch daran, dass der Chor seit 1950 erst den vierten Dirigenten hat (seit 1996 Herrn Helmut Vorschütz,F.d.B.)

Gerne zeigt der Chor die Früchte seiner Probenarbeit, auch außerhalb der Landesgrenzen.

Konzerte in der Schweiz, in Holland, Frankreich und Tschechien wurden zu Erlebnissen, genauso wie Darbietungen im Inland, z.B. die Jahreszeiten von Joseph Haydn, die Krönungsmesse von W.A. Mozart, Operngalas, Andrew Lloyd Webber in Concert, Konzerte in Deutschen Kurhäusern und der Alten Oper Frankfurt.

Regelmäßig tritt der Chor zu Kirchen-,Weihnachts-, Pop-und Gospelkonzerten sowie  Konzerten mit internationaler Chormusik in Weiterstadt auf.

Waldfeste, Grillfeste, Fahrten oder öffentliche Faschingsveranstaltungen runden das Bild unserer Gemeinschaft in geselliger Hinsicht ab.

Das Lebensmotto unserer Chorgemeinschaft Weiterstadt e.V. ist übrigens das Motto des 17. Chorfestes in Berlin aus dem Jahre 1976: SINGEN HEISST VERSTEHEN
 

Ulrike Schmidt
ehem. Vorsitzende

to Top of Page

Chorgemeinschaft Weiterstadt | webmaster(at)chorgemeinschaft-weiterstadt.de